Bardryn

Zwergischer Sklavenhändler und Lynchs Stolperstein

Description:

Bardryn, level 2
Dwarf, Fighter
Build: Guardian Fighter
Fighter Talents: Tempest Technique
Birth – Among Another Race: Among Another Race (Human)

FINAL ABILITY SCORES
Str 18, Con 13, Dex 10, Int 10, Wis 16, Cha 8.

STARTING ABILITY SCORES
Str 18, Con 11, Dex 10, Int 10, Wis 14, Cha 8.

AC: 19 Fort: 18 Reflex: 14 Will: 15
HP: 39 Surges: 10 Surge Value: 9

TRAINED SKILLS
Streetwise +5, Endurance +6, Athletics +7

UNTRAINED SKILLS
Acrobatics -2, Arcana +1, Bluff, Diplomacy, Dungeoneering +6, Heal +4, History +1, Insight +4, Intimidate, Nature +4, Perception +4, Religion +1, Stealth -2, Thievery -2

FEATS
Level 1: Toughness
Level 2: Weapon Expertise (Heavy Blade)

POWERS
Fighter at-will 1: Brash Strike
Fighter at-will 1: Crushing Surge
Fighter encounter 1: Steel Serpent Strike
Fighter daily 1: Villain’s Menace
Fighter utility 2: Unstoppable

Bio:

Bardryn befindet sich seit etwa 40 Jahren in dem Geschäft mit den nicht ganz freiwilligen Arbeitnehmern. Er leitet gemeinsam mit seinen vier Brüdern die Karawane, die sie von ihrem Vater übernommen haben und zeigt große Begeisterung für die Arbeit der motorisch geförderten Motivation. Sprich: Er peitscht gerne kleine Kinder aus, die nach 18 Stunden Mienenarbeit einmal sich die Schulter reiben.
Aber ansonsten ist Bardryn ein spitzen Tischredner und kennt eine unbändige Anzahl von Trinkspielen.

Doch eine Person, der Bardryn während seiner Reise als Geschäftsmann begegnete, schaffte es zumindest kurzfristig sein Weltbild zu ändern.

Nach einem langen Marsch durch die Wüste schaffte es Bardryn gemeinsam mit der Karawane in einen kleinen Außenposten und verbrachte dort endlich mal wieder eine Phase der gelösten Entspannung. Übersetzt: Er schlug um sich, demütigte und machte sich daran zu vergewaltigen.
Allerdings störte irgend so ein dummer Mann mit fusseliger Frisur seinen wohl verdienten Spaß. Ein Typ mit dem Namen Lynch, der in dem Ort als Koch arbeitete, meinte ihm dumm zu kommen und damit drohte ihn vor den Dorfrat zu zerren.
Nach einer kleinen Schlägerei, versprach Lynch dann Bardryn für ihn und seine Karawaneleute ein opulentes Mal zuzubereiten. Nachdem der selbstmörderische Mensch Bardryn durch einen Psychotrick dazu gebracht hatte verdünnte Krackexkremente anstelle eines Eintopfs zu schlürfen, war das Thema für den Sklaventreiber im wahrsten Sinne des Wortes gegessen.
Er und seine Brüder stellten den Handelsposten vor ein Ultimatum. Entweder Lynch in die Sklaverei ausliefern oder zusehen wie der Posten mitsammt aller Bewohner niedergebrannt wird.

Nachdem Bardryn letztlich Lynch in dem Laderaum des großen Wagens untergebracht hatte, war die Welt für den Zwerg wieder ein wenig mehr im Lot… Allerdings hinterlassen die Gedanken an Eintopf seit diesem Zusammentreffen mit dem Menschen einen faden Geschmack im Mund des Sklavenverkäufers.

Bardryn

Athas Mikeman